Logo

Arbeitsrecht für Führungskräfte im öffentlichen Dienst

11101
Zielgruppe

Führungskräfte aller Verwaltungen.

Inhalte
  1. Einstellung von Beschäftigten
    • Fragerecht
    • Beteiligung von Personalrat, Schwerbehindertenvertretung und Bundesagentur für Arbeit
  2. Arbeitsvertragsgestaltung
    • Probezeit, -verlängerung
    • Befristete Arbeitsverträge richtig eingehen
    • Elternzeit, Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit
    • AGB - Inhaltskontrolle
    • Diskriminierungsverbot (AGG)
  3. Probleme und Prävention
    • Störungen im Arbeitsverhältnis - Kündigung
  4. Mitarbeitergespräche
    • Ermahnungen
    • Rechtssichere Abmahnung
    • Beendigung des Arbeitsverhältnisses – verhaltens- und betriebsbedingte Gründe, personenbedingte Gründe (Leistungsmängel festhalten (Low performer), suchtkranke Mitarbeiter/innen, innere Kündigung, illoyales Verhalten)
    • Aufhebungsvertrag
  5. Neuregelungen zur Flexibilisierung der Arbeitszeit im öffentlichen Dienst
    • Jahresausgleichszeitraum
    • Arbeitszeitkorridor
    • Rahmenzeit
    • Arbeitszeitkonto / Langzeitkonto
    • Bereitschaftszeiten
  6. Einbindung des Personalrats
Ziele und Methoden

Führungskräfte des öffentlichen Dienstes haben im Rahmen ihrer Personalverantwortung nicht nur sozial kompetent, sondern auch juristisch korrekt vorzugehen. Hierfür sind rechtssichere Entscheidungen, die auch arbeitsgerichtlichen Überprüfungen standhalten, erforderlich. In diesem Seminar werden arbeitsrechtliche Grundlagen sowie die aktuelle Rechtsprechung für einen erfolgreichen Umgang mit arbeitsrechtlichen Fallgestaltungen vermittelt.

Referent/in
Wulf Benning, Vizepräsident des Landesarbeitsgerichts Kiel , Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein
Gebühren
350.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
29.08.2018 - 30.08.2018 , 14 Stunden
Anmeldeschluss: 18.07.2018
Ort
TRYP by Wyndham
Bad Bramstedt