Logo

Praxiswissen Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht

11224

Schwerpunkt: Neue Rechtsprechung bei der Aufwandsentschädigung an ehrenamtliche Bürgermeister/innen

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter/innen der Haupt- und Personalverwaltungen, die mit der Thematik beschäftigt sind.

Inhalte
  1. Umsetzung der neueren Rechtsprechung (Urteil FG-SH vom 17.12.2015) zur steuerlichen Behandlung von Aufwandsentschädigungen an ehrenamtliche Bürgermeister/innen
  2. Abgrenzungsmerkmale nichtselbständiger- und selbständiger Arbeit
  3. Scheinselbständigkeit
  4. Abrechnung Honorarkräfte
  5. Geringfügige und kurzfristige Beschäftigung
  6. Überblick über nicht steuerbare und steuerfreie Zuwendungen an Arbeitnehmer
  7. Lohnsteuer-Pauschalierungsmöglichkeiten / Auswirkung auf die Sozialversicherung
  8. Sonstiges
Ziele und Methoden

In dieser Veranstaltung erhalten die Teilnehmer/innen einen Überblick über die aktuellen Problemfälle im Bereich der Lohnsteuer und der Sozialversicherung. Ein Schwerpunkt des Seminars ist außerdem das neue Urteil des FG-SH vom 17.12.2015, welches sich mit den Problemen der Umsetzung der neueren Rechtsprechung zur steuerlichen Behandlung von Aufwandsentschädigungen an ehrenamtliche tätige Bürgermeister/innen befasst.
Fragen und Beiträge aus der Praxis werden gemeinsam im Plenum erörtert und diskutiert.

Referent/in
Hans-Hermann Wedel
Udo Carstens
Gebühren
190.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
17.09.2018 , 7 Stunden
Anmeldeschluss: 06.08.2018
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm
Weitere Termine
Grüner Punkt
Termin
25.04.2019 , 7 Stunden
Anmeldeschluss: 14.03.2019
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm