Logo

Don`t worry - be happy

05049

Konstruktiver Umgang mit Wut und Ärger

Zielgruppe

Alle interessierten Mitarbeiter/innen.

Inhalte
  1. Ärgern ist menschlich, doch die Dosis macht das Gift
  2. Wenn schon ärgern, dann wenigstens in günstiger Form
  3. Persönliche Ärger-Themen und wie man damit umgeht
  4. Die innere Einstellung überprüfen - lohnt es sich wirklich sich aufzuregen?
  5. Bewusstmachen von Auswirkungen von Ärger
  6. Ärger schadet der Gesundheit - warum Ärgern schädlich ist
  7. Ärger-Energie sinnvoll nutzen - wann ist Ärgern sinnvoll?
  8. Die verschiedenen Ärger-Typen
  9. Den eigenen Ärger-Typ erkennen und selbstbestimmt bei Wut und Ärger bleiben
  10. Mit der ‚SSB-Technik‘ Ärger gar nicht erst aufkommen zu lassen
  11. Kommunikation in Ärger-Situationen - sich weniger zu ärgern, heißt nicht alles zu ‚schlucken‘, der Andere darf und soll auch merken, dass man verärgert ist
  12. Sofort-Tipps gegen Ärger in akuten Situationen
  13. Sich nicht anstecken lassen - konstruktiver Umgang mit verärgerten Menschen
Ziele und Methoden

`Don't worry - be happy´ - leichter gesagt als getan. Kann man lernen, sich weniger zu ärgern? Ist ärgern nicht auch manchmal gut? Gibt es Strategien, um sich weniger zu ärgern? Natürlich ist es menschlich, sich manchmal zu ärgern - ja es tut auch mal gut, "Dampf" abzulassen, doch auf die richtige Dosierung kommt es an. Oft sagen wir in der Wut Dinge, die wir überlegt vielleicht nicht gesagt hätten oder vergreifen uns im Ton und bereuen es hinterher. Durch das Ausleben von Wut und Ärger kann man keine Kunden zufrieden stellen oder Freundschaften pflegen. Gelassenheit siegt - am besten, man regt sich gar nicht auf. Die Teilnehmenden verbessern Ihr Emotionsmanagement. Sie erlernen durch einfache und wirkungsvolle Techniken, die Ärger-Zeit zu reduzieren und gelassener zu werden. Sie lernen Ihre persönlichen typischen Ärger-Fallen rechtzeitig erkennen, um weniger in die Ärger-Falle zu tapsen. Elemente aus dem positiven Denken unterstützen nachhaltig ihren Lernerfolg.

Methoden: Kurzvortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallbeispiele, Demonstrations- und Impulsübungen

Referent/in
Christina Gutzeit, Kommunikationstrainerin , Strande
Gebühren
340.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
20.03.2018 - 21.03.2018 , 14 Stunden
Anmeldeschluss: 06.02.2018
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm