Logo

Telefonischer Forderungseinzug im kommunalen Forderungsmanagement

69504

- Mahntelefonate effektiv in der Vollstreckung einsetzen

Zielgruppe

Kassenverwalterinnen und Kassenverwalter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Vollstreckungsinnendienst sowie Vollstreckungsbeamtinnen und Vollstreckungsbeamte.

Inhalte
  1. Das Telefoninkasso-Gespräch als erfolgreiche Alternative des Forderungseinzugs
    • Rufnummern sammeln und ermitteln
    • Drei wichtige Verhaltensregeln im telefonischen Mahnverfahren
  2. Vorbereitung des telefonischen Mahngesprächs
    • Wie bereite ich ein wirkungsvolles Mahngespräch vor?
    • Welche Hilfsquellen sind wichtig/welche Hilfsmittel müssen genutzt werden?
    • Wie vermeide ich, dass ich abgewimmelt werde?
    • Der professionelle Umgang mit Schuldnereinwänden/Ausreden
  3. Die Bedeutung einer besonderen Rhetorik im telefonischen Mahngespräch
    • Die Wirkung der telefonischen Visitenkarte
    • Die richtige Wortwahl/Ausdrucksweise im Inkassogespräch
    • Kommunikationstechnik am Telefon: Was sagt der Gesprächspartner und was meint er wirklich?
    • Die richtige Fragetechnik: Zeit- und zielorientiertes Verhalten bei Inkasso-Telefonaten
  4. Übungen von Fallbeispielen mit Hilfe einer Trainingsanlage
Ziele und Methoden

Fällige Zahlungen werden immer häufiger zu spät oder gar nicht überwiesen. Mit Mahnbriefen kann man kaum noch etwas bewegen - sie landen häufig im Papierkorb. In Zeiten schwieriger werdender Finanzierungen wird nach alternativen Methoden gesucht schnell und sicher an seine Forderungen zu kommen. Effektives Hilfsmittel ist dabei das Telefon. Das Telefoninkassogespräch soll als sinnvolle Ergänzung die Mitarbeiterinnen u. Mitarbeiter der Vollstreckung bei einem schnellen und wirksamen Forderungseinzug unterstützen. In diesem Trainings-Workshop erfahren die Teilnehmerinnen u. Teilnehmer mit welcher Strategie und Gesprächstechnik der Schuldner am Telefon zur schnellen Zahlung bewegt wird. In einem Tag wird aufgezeigt, wie mit Hilfe von Einwandbehandlungstechniken, Gesprächstaktik und praktischen Leitfäden auch schwierige Gesprächssituationen gemeistert werden.

Zusätzliche Hinweise

Dieses Seminar wird in Abstimmung mit dem Fachverband der Kommunalkassenverwalter e.V. und dem Bund der Vollziehungs- und Vollstreckungsbeamten e.V. als Grundlagenseminar für den Vollstreckungsinnendienst empfohlen, um das notwendige Grundwissen für eine korrekte Erledigung der Kassengeschäfte in den Kommunalkassen zu erlangen.

Referent/in
Steffen Kowalski, Diplom-Ingenieur , Kowalski Telefoninkasso
Gebühren
200.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
28.05.2018 , 7 Stunden
Anmeldeschluss: 16.04.2018
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm