Logo

Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen

56700

nach MVAS, RSA und ZTV-SA

Zielgruppe

Für Mitarbeiter/innen der Tiefbau-, Stadtbau- und Ordnungsämter/Polizei sowie der Stadtwerke, Eigenbetriebe, Verkehrsbetriebe, Straßenmeistereien, Forstwirtschaft etc., die als kommunale Auftraggeber oder anordnende Behörden mit Planung, Vorbereitung, Anordnung, Bau und Überwachung im öffentlichen Verkehrsraum beauftragt sind.

Inhalte
    1. Rechtsgrundlagen (StVO, RSA 95, ZTV-SA)
    2. Verantwortung und Haftung
    3. Planung und Durchführung
    4. Verkehrszeichen – Anbringung und Aufstellung
    5. Verkehrseinrichtungen
    6. Leitmale und bauliche Leitelemente
    7. Warnposten
    8. Verkehrsführung
    9. Schutzeinrichtungen
    10. Kontrolle und Wartung
    11. Nutzung von Regelplänen nach RSA 95
    12. Sicherung von Arbeitsstellen auf Autobahnen
    13. Transportable Schutzeinrichtungen
    14. Hinweise zum Arbeitsschutz (ASR A 5.2) / Umweltschutz u.a.
Ziele und Methoden

Fachgerechte Baustellenabsicherung erfordert viel Fachwissen auf der Grundlage der aktuellen Gesetze und Richtlinien. Um eine Gefährdung der mit den Arbeiten im Bereich von Arbeitsstellen tätigen Personen und der Verkehrsteilnehmer/innen weitgehend auszuschließen, müssen Verkehrssicherungsarbeiten, unter Berücksichtigung der Regelwerke sach- und fachgerecht ausgeführt werden.
Dazu gehört ein hohes Maß an Qualität und Fachwissen, um die Leistungen in Bezug auf Mensch, Material und Maschine durchführen zu können.
Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat hat in Zusammenarbeit mit den Berufsgenossenschaften der Bauwirtschaft ein Seminar entwickelt, mit dem Sie das nötige Fachwissen einfach, praxisnah und abwechslungsreich vermittelt bekommen. Es befasst sich mit Planung, Durchführung und Kontrolle von Arbeitsstellen an Straßen aller Arten und vermittelt die Vorschriften zur Baustellensicherung sowohl an innerörtlichen Straßen als auch an Landstraßen und Autobahnen. Die jeweiligen Vorgaben zur Verkehrseinrichtung, Wartung, Arbeitsschutz etc. werden praxisnah und anschaulich dargestellt.

Zusätzliche Hinweise

Neben der Teilnahmebescheinigung wird ein Qualifikationsnachweis ausgehändigt.

Referent/in
Heinz Kirchhof, Dipl.-Ing. , Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR)
Gebühren
320.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
02.07.2018 - 03.07.2018 , 14 Stunden
Anmeldeschluss: 21.05.2018
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm