Logo

Umgang mit Reichsbürgern im Verwaltungsalltag

13800
Zielgruppe

Alle interessierten Mitarberter/innen, die in der täglichen Praxis mit Reichsbürgern zu tun haben und professioneller und souveräner mit Ihnen umgehen möchten.

Inhalte
  1. Wer sind die Reichsbürger? – Ideologie, Ziele und Ausblick, sachliche und psychologische Ziele
  2. Einschätzung zur Entwicklung der Gefährdungslage und Abgrenzung von strafrechtlich relevantem Verhalten
  3. Lösungsorientierte Kommunikationstechniken und Formulierungshilfen im persönlichen und schriftlichen Kontakt
Ziele und Methoden

In dieser Veranstaltung erhalten sie einen Überblick über die Ideologie der Reichsbürgerbewegung und mögliche Wege für einen besseren Umgang mit Reichsbürgern. Dies erfolgt durch Vortrag, Kleingruppenarbeit, Selbsttests sowie Trainings und Rollenspiele.

Fragen und Problemfälle aus dem Teilnehmerkreis, die bis 3 Wochen vor der Veranstaltung an KOMMA übermittelt werden, können während der Veranstaltung ergänzend behandelt werden.

Referent/in
Ingo Röske-Wagner , Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung
Thomas Giebeler , Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein
Dr. Edna Rasch , Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung
Gebühren
130.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
27.09.2018 , 7 Stunden
Anmeldeschluss: 16.08.2018
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm