Logo

Update Mitbestimmungsrecht - Neue Rechtsprechung und praktische Umsetzung

11265
Zielgruppe

Führungskräfte sowie Mitarbeiter/innen, die mit Fragen des Mitbestimmungsgesetzes Schleswig-Holstein (MBG S-H) befasst sind und Personalräte.

Inhalte
  1. Aktuelles zur Zusammenarbeit zwischen Dienststellenleitung und Personalrat, den gegenseitigen Rechten und Pflichten, zur Mitbestimmung und zum Beteiligungsverfahren
  2. Umsetzung und praktische Erfahrungen der Teilnehmer/innen
Ziele und Methoden

Das Personalvertretungsrecht wird nicht unerheblich durch das Richterrecht geprägt und ist ständig in Bewegung. Die Zusammenarbeit zwischen Dienststellenleitung und Personalräten erfordert die Kenntnis der aktuellen gerichtlichen Vorgaben. Durch die Gerichtsentscheidungen werden Einzelheiten bei der Anwendung der gesetzlichen Regelungen bestimmt und konkretisiert.

In diesem Seminar werden die Neuerungen in Rechtsprechung und ggf. Gesetzgebung erläutert und besprochen, die für die Zusammenarbeit in der täglichen Praxis wichtig sind. Dazu werden nicht nur Entscheidungen der Verwaltungsgerichtsbarkeit zum MBG S-H sondern auch gerichtliche Entscheidungen zu anderen Personalvertretungsgesetzen, insbesondere dem Bundespersonalvertretungsgesetz, herangezogen, die aufgrund der Fallgestaltungen auch für Schleswig-Holstein von Bedeutung sind.

Besonderer Wert wird darauf gelegt, die Umsetzung und die praktischen Erfahrungen der Teilnehmer/innen einzubeziehen.

Referent/in
Prof. Dr. Thomas Weiß, Fachanwalt für Arbeitsrecht , weiss-rechtsanwaelte
Gebühren
180.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Gelber Punkt
Termin
25.03.2019 , 7 Stunden
Anmeldeschluss: 11.02.2019
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm