Logo

Abnahme von Bauleistungen im Hochbau
52400

Kriterien für die Hinnahme von Abweichungen

Zielgruppe

Bauamtsleiter/innen und Sachbearbeiter/innen, die mit Bauleitungstätigkeiten betraut sind, Architekten und öffentliche Bauträger, Grundkenntnisse in der Bauabwicklung sollten vorhanden sein.

Inhalte

Zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber entwickeln sich oft Meinungsverschiedenheiten über die geschuldete Präzision des fertiggestellten Bauproduktes. Die Erwartungshaltung von Bauherren orientiert sich häufig an den Möglichkeiten moderner Industrieproduktionstechnologie und erzeugt möglicherweise überhöhte Anforderungen an die Toleranzgrenzen von bauhandwerklichen Leistungen. Bei diesem Seminar steht der technische Aspekt der Bauabnahme im Vordergrund.

Ziele und Methoden

Bei der Abnahme von Bauleistungen entstehen häufig Konfliktsituationen. Die Teilnehmer/innen sollen in die Lage versetzt werden, eine sichere und entschlossene Beurteilung der Beanstandungen im Hinblick auf die technischen Regelwerke vornehmen zu können.

Zusätzliche Hinweise

Die Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, bis 2 Wochen vor Seminarbeginn, den Referenten Fragen zu übermitteln und dadurch die Schwerpunktsetzung mitzugestalten.

Die Teilnehmer/innen erhalten das von dem Referenten herausgegebene Fachbuch zum Thema "Abnahme von Bauleistungen".

Referent/-in

Gunter Hankammer, ö.b.u.v. SV für Schäden an Gebäuden, Schimmelpilze und andere Innenraumschadstoffe

Gebühren

300.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
04.12.2019 , 7 Stunden
Tag 1 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: 23.10.2019
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm
Weitere Termine
Grüner Punkt
Termin
01.12.2020 , 7 Stunden
Tag 1 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: 20.10.2020
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm