Logo

Spielplatzkontrolle

56500

Organisation und praktische Umsetzung

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen der Garten- und Tiefbauämter und der Bauhöfe bzw. der Abteilungen, die mit der Organisation und Umsetzung von Spielplatzkontrollen beauftragt sind.

Inhalte
  1. Gesetzliche Grundlagen und Sicherheitsvorschriften in Abgrenzung der Verantwortlichkeiten
  2. Organisatorische Ein- und Anbindung des ausführenden Mitarbeiters
  3. Welche Qualitäten sind bei Mitarbeitern/innen, Ausstattung, Organisation und Kontrolle zu beachten?
  4. Steuerung und Hilfsmittel zur Spielplatzkontrolle
  5. Praktische Vor-Ort Beispiele nach DIN 1176
  6. Praktische Beispiele am Gerät
  7. Praktische Beispiele anhand skizzierter Situationen
Ziele und Methoden

Sachgerechte Spielplatzpflege und -kontrolle erschöpft sich nicht nur in der Spielgerätereparatur, im Sandaustausch und in der Pflege der Grünanlagen. Das Seminar beschäftigt sich mit der Einführung und Anbindung einer vorschriftsmäßigen Spielplatzkontrolle in einer Kommune, gibt Anregungen welche Abteilungen für was zuständig sind und wo die Aufgaben und Verantwortlichkeiten anzusiedeln sind.

Am Nachmittag wird eine Spielplatzbegehung vor Ort durchgeführt, um den Übergang zwischen Theorie und Praxis besser zu verdeutlichen.

Referent/in
Hans-Jürgen Schiffner , Städtische Betriebe, Stadt Heidenheim
Matthias Knab, Freier Sachverständiger für Spielplätze
Gebühren
220.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
23.10.2019 , 7 Stunden
Anmeldeschluss: 11.09.2019
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm