Logo

KGSt Seminar - Bewertung von Beamtenstellen
11450

Basisseminar

Zielgruppe

Mitglieder einer Bewertungskommission und der Personalvertretungen, Fachkräfte für Stellenbewertung, Personal und Organisation mit geringer oder keiner Bewertungserfahrung.

Inhalte

  1. Methodik und Rechtsgrundlagen der Stellenbewertung
  2. Das KGSt®-Modell der analytischen Stellenbewertung 2009
  3. Bewertung einzelner Stellen in Kleingruppen
  4. Hinweise zur Umsetzung des Bewertungssystems vor Ort

Ziele und Methoden

Das KGSt®-Modell der analytischen Stellenbewertung hat sich seit Jahrzehnten bewährt und gilt als Standard zur Bewertung von Beamtenstellen. Bei sachgerechter Anwendung der Bewertungskriterien bietet es eine objektive Grundlage für eine funktionsgerechte Besoldung. Das KGSt®-Bewertungsmodell wurde 2009 überarbeitet und weiterentwickelt, insbesondere die Leitungsverantwortung wurde an aktuelle Anforderungen angepasst. Veränderungen bei den dienstlichen Beziehungen und der Ausführungsverantwortung ermöglichen neue Perspektiven.

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer/innen beispielorientiert, praxisnah und übungsintensiv auf der Basis des KGSt®-Modells 2009 in der Durchführung von Stellenbewertungen zu schulen.

Zusätzliche Hinweise

Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der KGSt in Köln angeboten.

Begleitend zum Seminar empfehlen wir das KGSt®-Gutachten "Stellenplan-Stellenbewertung" aus 2009. Dies kann nach erfolgter Anmeldung im KGSt®-Portal digital unter der Kennung 20091222A0012 (für Mitglieder kostenlos) heruntergeladen werden. Bitte bringen Sie ggf. das KGSt®-Gutachten mit.

Bitte beachten Sie, dass Nichtmitglieder zunächst eine Mitgliedschaft abschließen müssen, bevor Sie teilnehmen dürfen (Seminargebühr für Nichtmitglieder = 643,50 €).

Referent/-in

Dieter Wirges , KGSt Seminare & Kongresse

Gebühren

495.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
23.09.2020 - 24.09.2020 , 14 Stunden
23.09.2020 von 09:30 bis 17:00 Uhr,
24.09.2020 von 08:30 bis 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: 26.08.2020
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm