Logo

"Konflikt – na und?"
06080

Konflikte mit Worten schlichten und aggressives Auftreten mit Handeln abwehren

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen publikumsintensiver Dienststellen.

Inhalte

  1. Erkennen des eigenen verbalen/nonverbalen Verhaltens
  2. Verstehen des Verhaltens meines Gegenübers
  3. Sensibilisierung der eigenen Wortwahl/Satzformulierung
  4. Lernen von Deeskalationstechniken
  5. Bewusstsein schulen für Eigensicherung im Büro, im Außendienst, einzeln oder zu zweit
  6. Einfache Selbstverteidigungstechniken bei Handgreiflichkeiten
  7. Aufarbeiten der Fälle/Sachverhalte der Seminarteilnehmer/innen

Ziele und Methoden

Dieses Training richtet sich speziell an Mitarbeiter/innen, die im Kundenkontakt oder bei Außendiensteinsätzen selbstbewusst und sicher auftreten wollen. In Zeiten wachsender Gewalt und im Kontakt mit aggressiven oder handgreiflichen Personen vermittelt Ihnen dieses Seminar Methoden, um Stärke und Selbstsicherheit auszustrahlen und in bedrohlichen Situationen gezielt Techniken der Deeskalation einzusetzen.
Im Seminar wird mit den Methoden von Kurzvorträgen, Kleingruppenarbeit, praktischen Übungen, situativem Training und Bearbeitung von Praxisfällen gearbeitet.

Zusätzliche Hinweise

Die Teilnehmer/innen werden gebeten, die Bedarfsthemen und die Erwartungen bis 2 Wochen vor Seminarbeginn KOMMA mitzuteilen.

Referent/-in

Marion Lange , Landespolizeiamt Schleswig-Holstein
Silvia Wolf, Landespolizeidirektion für Aus- und Fortbildung

Gebühren

630.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Gelber Punkt
Termin
11.11.2020 - 13.11.2020 , 18 Stunden
11.11.2020 von 09:30 bis 17:00 Uhr,
12.11.2020 von 08:30 bis 17:00 Uhr,
13.11.2020 von 08:30 bis 12:30 Uhr
Anmeldeschluss: 14.10.2020
Ort
Vitalia Seehotel
Bad Segeberg