Logo

Naturschutz in Planungs- und Genehmigungsverfahren
53015

Zielgruppe

Mitarbeiter von Bau-, Planungs- und Genehmigungsbehörden, Umweltämtern und Rechtsämtern.

Inhalte

  1. Grundlagen: Gebietsschutz (FFH-Gebiete), Artenschutz, Natur-, Landschaftsschutzgebiete
  2. Berücksichtigung bei Planungen
    • Umweltprüfung, FFH-Verträglichkeitsprüfung, artenschutzrechtliche Prüfung
    • Ermittlungstiefe, naturschutzfachliche Grundlagen
  3. Naturschutz in Genehmigungsverfahren
    • UVP
    • Vermeidungs-, (vorgezogene) Ausgleichsmaßnahmen
  4. Eingriffs-/Ausgleichsregelung

Ziele und Methoden

Das Seminar vermittelt die Systematik des EU-Naturschutzrechts und seiner Umsetzung in deutsches Recht. Seine praktische Anwendung in Planungs- und Genehmigungsverfahren wird Schritt-für-Schritt behandelt, wobei Beispielfälle oder auch von den Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern angesprochene Fragen einbezogen werden. Die aktuelle Rechtsprechung wird berücksichtigt.

Zusätzliche Hinweise

Die Teilnehmer/innen haben die Möglichkeit, bis 2 Wochen vor Seminarbeginn, dem Referenten Fragen zu übermitteln und dadurch die Schwerpunktsetzung mitzugestalten.

Referent/-in

Reinhard Wilke , Schleswig-Holsteinisches Oberverwaltungsgericht

Gebühren

170.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
25.08.2020 , 7 Stunden
25.08.2020 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Anmeldeschluss: 28.07.2020
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm