Logo

E-Government in der Praxis
17021

Zielgruppe

Verwaltungsleitungen, Digitalisierungs-Beauftragte, IT-Verantwortliche, Organisationsleiter/innen, Projektleiter/innen sowie alle digital interessierten Mitarbeiter/innen.

Inhalte

  1. Rechtliche Rahmenbedingungen des E-Government
  2. Anforderungen und Auswirkungen der DS-GVO im E-Government
  3. Onlinezugangsgesetz und Online-Bürgerportal
  4. E-Government-Strategien und Prozessmanagement in der Praxis
  5. Dänemark, Estland, Lettland und andere Early-Adopter und Vorreiter
  6. eAkte, eBescheid, ePartizipation anhand von Umsetzungsbeispielen
  7. Normenscreening - Alternativen zur Schriftform
  8. eID und eIDAS-Verordnung
  9. IT-Konsolidierung - Die Handlungsstränge zur Bündelung von Prozessen und Strukturen

Ziele und Methoden

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen des E-Government. Ausgehend von der Bundesebene werden die praktischen Umsetzungen und Maßnahmen anhand von Beispielen aus den Ländern und Kommunen dargestellt und erörtert. Die Auswirkungen und Anforderungen des Datenschutzes werden einbezogen und erläutert. Die Teilnehmer/innen erhalten einen Einblick in E-Government-Strategien. Dabei werden insbesondere auch die Vorreiter-Staaten Dänemark, Estland und Lettland betrachtet. Von der eAkte zum eBescheid und zur ePartizipation wird der Weg der modernen Verwaltung aufgezeigt und erarbeitet.

Die Komplexität der Informationssicherheit und des Datenschutzes führt zu einer IT-Konsolidierung. Die Teilnehmer/innen erfahren, die Sicherheitsbedenken, aber auch die rechtlichen Handlungsspielräume zur Bündelung und Verschlankung von Prozessen und Strukturen. Dabei werden insbesondere die IT-Beschaffungen, die "Abhängigkeiten" von Standardsoftware, Cloud-Lösungen und die Bündelung von IT-Kompetenzen betrachtet.

Im Rahmen von Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit und Praxisbeispielen wird vermittelt, welche rechtlichen Rahmenbedingungen und welche Herausforderungen beim E-Government zu berücksichtigen sind und wie die Verwaltung diesen Anforderungen in der Praxis begegnet.

Referent/-in

Manuel J. Heinemann, Volljurist und Diplom Kaufmann (FH), Fachleiter Recht der Digitalisierung der Verwaltung , Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung

Gebühren

300.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Gelber Punkt
Termin
10.08.2020 - 11.08.2020 , 11 Stunden
10.08.2020 von 09:30 bis 17:00 Uhr,
11.08.2020 von 08:30 bis 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 13.07.2020
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm