Logo

Einführung eines Dokumentenmanagementsystems/ der E-Akte - ein Kinderspiel?
17102

Erfahrungsbericht des Amtes Heider Umlad

Zielgruppe

Verwaltungsleiter/innen, Projektleiter/innen der öffentlichen Verwaltung, Mitarbeiter/innen in Stabsstellen für Digitalisierung, Prozessoptimierung und den Bereichen zentrale Dienste und Organisation

Inhalte

  1. Grundlagen der Einführung eines DMS
  2. Warum die Organisation 80% ausmacht und nur 20% IT nötig ist
  3. Ohne Ehrenamt keine Haushaltsmittel
  4. Der erste Schritt – Aufwendige Projektplanung oder einfach loslegen?
  5. Der Aktenplan und sein Stellenwert im funktionierenden DMS
  6. Information, Kommunikation, Motivation – Zauberworte oder Leitbegriffe?
  7. Optimierung der Geschäftsprozesse durch Standardisierung
  8. DMS, E-Akte, OZG, EU-DSGVO und Co. – Wer das eine will, kann das andere nicht lassen…
  9. Ziele setzen, Ziele erreichen

Ziele und Methoden

In diesem praxisnahen Workshop besprechen wir anhand des Beispiels im Amt Heider Umland die Erfahrungen bei der Einführung des Dokumentenmanagementsystems und die darauf basierende schrittweise Ablösung der analogen Akte hin zur federführende E-Akte. Wir gewinnen wir Menschen?
Was bedarf es an Projektstruktur und finanziellen Mitteln? Wo sind Hindernisse zu überwinden? Gibt es das optimale Vorgehen?

Methoden: Kurzvortrag, Praxisreflexion, Fallbeispiele, Austausch

Referent/-in

Matthias Schoßnick, Leitender Verwaltungsbeamter des Amtes Heider Umland/Dithmarschen

Gebühren

90.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Gelber Punkt
Termin
06.11.2020 , 4 Stunden
06.11.2020 von 09:00 bis 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 09.10.2020
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm