Logo

Online-Seminar: Digitalisierung – Digital Government, Ethik und Datenschutz in der Verwaltung
17022

Zielgruppe

Amtsleitungen, Datenschutzbeauftragte, IT- und Organisationsverantwortliche, Projektleiter/innen, alle digital interessierten Mitarbeiter/innen.

Inhalte

  1. Grundlagenwissen zur Digitalisierung in der Verwaltung
  2. Rechtliche Rahmenbedingungen und aktueller Stand des digital Government
  3. Grundlagen der Kernprozesse, insbesondere des E-Government, des Open-Government und des OZG
  4. 9-Punkte-Plan für ein digitales Deutschland des Bundes-CIO
  5. Drei Säulen des Open-Government
  6. Kulturwandel in der Verwaltung
  7. Auswirkungen des Datenschutzes und der DS-GVO auf das digital Government
  8. Abgrenzung von Daten und Informationen
  9. Weiterverwendung von amtlichen Informationen
  10. Nutzen für Bürger und Wirtschaft
  11. Digitalstrategien und technische und organisatorische Anforderungen
  12. Bausteine der Verwaltungsmodernisierung und Infrastrukturen des digital Government
  13. Vergleich zu anderen europäischen Ländern
  14. Ethische Aspekte und digitale Ethik in der Verwaltung
  15. Ausblick in die zukünftigen Entwicklungen und Tendenzen

Ziele und Methoden

In diesem Online-Seminar erhalten Sie einen Überblick über den aktuellen Stand der Digitalisierung in der Verwaltung. Das Seminar vermittelt Ihnen die notwendigen Grundlagen zum Verständnis der Prozesse und Umsetzungsmaßnahmen im digital Government. Dabei werden insbesondere die Bereiche E-Government, Open-Government und OZG erläutert. Die zentralen Elemente Daten und Informationen und die technischen und organisatorischen Anforderungen werden ebenfalls dargestellt. Dabei werden die Auswirkungen des Datenschutzes, insbesondere der DS-GVO, erläutert und vertieft. Die Digitalisierung, insbesondere der Einsatz von K.I., wirft auch in der Verwaltung ethische Fragen auf. Hier werden die Ansätze der Datenethikkommission der Bundesregierung und Lösungsvorschläge für diskriminierungsfreie und sichere Datenverarbeitungen vorgestellt. Auch die Auswirkungen technischer Entwicklungen werden erläutert und anhand von Beispielen dargestellt. Blockchain, Apps, Chatbots und selbstlernende Algorithmen spielen auch in der digitalen Verwaltung eine zentrale Rolle.

Methoden: Online-Vortrag mit Präsentation, Fragen und Diskussion per live-Chat, weiterführende Unterlagen als Handout zur praktischen Umsetzung.

Zusätzliche Hinweise

Dieses Online-Seminar findet an 2 Veranstaltungstagen (26.10.20 und 02.11.2020) statt.

Referent/-in

Manuel J. Heinemann, Volljurist und Diplom Kaufmann (FH), Fachleiter Recht der Digitalisierung der Verwaltung , Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung

Gebühren

150.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Grüner Punkt
Termin
26.10.2020 - 02.11.2020 , 7 Stunden
26.10.2020 von 10:00 bis 12:00 Uhr,
26.10.2020 von 13:00 bis 14:30 Uhr,
02.11.2020 von 10:00 bis 12:00 Uhr,
02.11.2020 von 13:00 bis 14:30 Uhr
Anmeldeschluss: 28.09.2020
Ort
Online-Seminar
Bordesholm