Logo

Grundlagen des Ordnungsrechts
18001

Zielgruppe

Sachbearbeitende, die ordnungsbehördliche Aufgaben wahrnehmen und über geringe theoretische und/oder praktische Erfahrung verfügen. Neben den klassischen Aufgaben einer Ordnungsbehörde werden auch spezielle Bereiche thematisiert (z.B. Bauaufsicht).

Inhalte

  1. Abgrenzung Gefahrenabwehrrecht – Ordnungswidrigkeitenrecht
  2. Die Ordnungsverfügung
  3. Rechtsgrundlagen der Gefahrenabwehr
  4. Zuständigkeiten und Verfahrensgrundätze
  5. Der Gefahrenbegriff
  6. Der Störerbegriff
  7. Ermessen und Verhältnismäßigkeit
  8. Aufbau einer Ordnungsverfügung
  9. Vollzug von Ordnungsverfügungen
  10. Kosten des Vollzugs
  11. Ausgewählte praxisrelevante Fallbeispiele

Ziele und Methoden

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmenden in praxisnaher und kompakter Form die Gefahrenabwehr durch eine Ordnungsverfügung zu vermitteln. Die Teilnehmenden sollen gefahrenabwehrrechtliche Fälle sachgerecht beurteilen und sicher lösen können. Sie lernen anhand praktischer Beispiele, was beim Erlass und der zwangsweisen Durchsetzung von Ordnungsverfügungen zu beachten ist. Ebenfalls betrachtet wird der Kostenbescheid für Vollzugsmaßnahmen der Verwaltung. Beispiele aus der eigenen Praxis können gerne eingebracht werden.

Zusätzliche Hinweise

 Bei Bedarf werden Sie durch die Referierenden über die LERNWELT kontaktiert, um Themenabfragen zu übermitteln.

Referent/-in

Dr. Achmed El Bureiasi , Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung

Gebühren

310.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Gelber Punkt
Termin
15.02.2022 - 16.02.2022 , 14 Stunden
15.02.2022 von 09:30 bis 17:00 Uhr,
16.02.2022 von 08:30 bis 17:00 Uhr
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm