Logo

Personalbedarfsermittlungen in öffentlichen Verwaltungen
11001

methodisch sicher und belastbar durchführen

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich der Organisations- und Personalentwicklung

Inhalte

  1. Relevanz der Personalbedarfsermittlung für öffentliche Verwaltungen
  2. Personalmanagement und Personalplanung
  3. Vorgehen im Rahmen der Personalbedarfsermittlung
  4. Entwickeln des Aufgabenkataloges für die Personalbedarfsermittlung
  5. Erhebungsmethoden
  6. Berechnung des Personalbedarfs
  7. Umgang mit Risiken, Fehlerquellen und Stolpersteinen
  8. Fortschreibung abgeschlossener Personalbedarfsermittlungen

Ziele und Methoden

Für die Arbeit öffentlicher Verwaltungen ist eine angemessene Personalausstattung von entscheidender Bedeutung, um die Aufgaben zielgerichtet wahrzunehmen. Insbesondere vor dem Hintergrund der in den nächsten Jahren zu erwartenden altersbedingten Personalabgänge in den Verwaltungen ist es von zentraler Bedeutung, den quantitativen Personalbedarf als Planungsgrundlage frühzeitig zu ermitteln. Zu berücksichtigen ist hierbei, dass sich die Aufgaben der Verwaltung dynamisch verändern. So werden der Verwaltung regelmäßig neue Aufgaben übertragen, während andere Aufgaben zum Beispiel als Folge der Digitalisierung entfallen oder mit deutlich weniger Personal wahrgenommen werden können.
Daher gewinnt eine belastbare und transparente Personalbedarfsermittlung für die öffentlichen Verwaltungen immer mehr an Bedeutung. Im Rahmen des Kurses wird die Durchführung von Personalbedarfsermittlungen in der öffentlichen Verwaltung auf der Grundlage des "Handbuches für Organisationsuntersuchung und Personalbedarfsermittlung" systematisch behandelt. Thematisiert werden hierbei insbesondere die praktische Anwendung der möglichen Erhebungsmethoden sowie die valide Berechnung des Personalbedarfs.
Vermittelt werden die Themen anhand von praktischen Anwendungsfällen aus der Verwaltung sowie anhand von konkreten Übungsfällen.

Referent/-in

Sönke Duhm, Referatsleitung Zentrale Organisationsberatung , Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein
Dr. Philipp Männle, Ständiger Vertreter der Direktorin (komm.), Dezernent Dezernat 1, DLZP Schleswig-Holstein , Dienstleistungszentrum Personal des Landes Schleswig-Holstein

Gebühren

210.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Grüner Punkt
Termin
19.04.2022 , 7 Stunden
19.04.2022 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm