Logo

Online: Hundesteuer - Workshop
69146

Zielgruppe

Mitarbeitende mit entsprechenden fachlichen Grundkenntnissen aus den Bereichen Kämmerei/Steueramt oder aus Rechtsämtern von Städten und Gemeinde und Mitarbeitende, die mit der Erhebung dieser Steuer befasst sind.

Inhalte

  1. Überblick über die aktuelle Rechtsprechung
  2. Fälle zum Begriff der ‚Hundehaltung‘
  3. Hundehaltung aus beruflichen/betrieblichen Zwecken
  4. Hundehaltung durch juristische Personen
  5. Hundehaltung im ‚Haushalt‘
  6. Hundehaltung und Transferleistungen
  7. Steuerbefreiungs- und –ermäßigungstatbestände
  8. Kampfhunde
  9. Das Für und Wider von Hundebestandsaufnahmen

Ziele und Methoden

In diesem Seminar werden sehr praxisbezogen regelmäßig auftretende Rechtsfragen zu dieser bundesweit erhobenen kommunalen Steuerart erörtert und anhand von Gerichtsentscheidungen aufbereitet.
Neben der grundsätzlichen Überlegung, wann überhaupt eine Hundehaltung vorliegt, wird unter anderem die Problematik der betrieblichen/beruflichen Nutzung von Hunden- z.B. deren Einsatz als Therapie-, Wach- oder Diensthund - erörtert.
Anhand von Praxisfällen werden die diversen Möglichkeiten der Steuerbefreiungen/-ermäßigungen und die hiermit verbundenen Fragestellungen angesprochen. So wird zum Beispiel zur Steuerpflicht des Personenkreises, der staatliche Transferleistungen erhält, ebenso Stellung genommen wie zum Bereich der Steuerbefreiung für hilflose Personen. Zudem wird auch die steuerliche Heranziehung von sog. Kampfhunden und die Festsetzung der Steuersätze Gegenstand des Seminars sein. Ebenfalls werden wesentliche Überlegungen im Hinblick auf die Durchführung von Hundebestandsaufnahmen skizziert.
Das Seminar ist als Workshop konzipiert und soll allen Beteiligten die Möglichkeit geben, im Rahmen von Diskussionsbeiträgen auch problematische Fallbeispiele vorzutragen, welche dann einer Lösung zugeführt werden.

Zusätzliche Hinweise

Das Onlineseminar wird an einem Tag in vier Blöcken durchgeführt.
Die Blöcke sind wie folgt geplant:
1. Block: 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
2. Block: 11:00 Uhr - 12:30 Uhr
3. Block: 13:30 Uhr - 15:00 Uhr
4. Block: 15:30 Uhr - 17:00 Uhr

Referent/-in

Andreas Siepmann, Städtischer Verwaltungsrat , Stadt Essen
Norbert Meier, Städtischer Rechtsdirektor a.D., vormals Stadt Essen

Gebühren

230.00 EUR
Roter Punkt
Termin
28.06.2022 , 7 Stunden
28.06.2022 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort
Die Veranstaltung findet online in der KOMMA-Lernwelt statt.