Logo

Effektive und effiziente Forderungsrealisierung durch ein modernes Forderungsmanagement in der Verwaltung
69502

Zielgruppe

Verantwortliche für die Finanzbuchhaltung, Kassenverwaltende sowie Mitarbeitende aus dem Vollstreckungsinnendienst.

Inhalte

  1. Grundlagen der Vollstreckung
  2. Was bedeutet Forderungsmanagement (FOM): die 4 Bausteine des FOM
  3. Möglichkeiten der Forderungsrealisierung in der Vollstreckung
  4. Innendienstorientierte Vollstreckung
    • Einbindung der Sachaufklärung
    • Ermittlungsmöglichkeiten in der Vollstreckung
    • Einsatz des Vollstreckungsaußendienstes
  5. Dienstanweisung für das FOM
  6. Wann ist eine Forderung "ausvollstreckt"?
  7. Niederschlagung und die weitere Überwachung im FOM
  8. Forderungsinventur in FOM
  9. Verjährungsprobleme im FOM
  10. Grenzen der Privatisierung aufgrund datenschutzrechtlicher Bestimmungen
  11. Kennzahlen im FOM
  12. Fortbildung im FOM
  13. Einführung des FOM in der Verwaltung als kleines Projekt
  14. Datenschutz im FOM

Ziele und Methoden

Das Forderungsmanagement beginnt bereits mit der Entstehung einer Forderung und betrifft nicht nur die Vollstreckungsbehörde, sondern die gesamte Verwaltung! Der Landesrechnungshof hat in seiner Prüfung des Vollstreckungswesens Mängel festgestellt, die durch den Einsatz eines effektiven und effizienten Forderungsmanagements behoben werden können.
Das Seminar soll aufzeigen, was Forderungsmanagement bedeutet und wie es in der Verwaltung erfolgreich ein- und umgesetzt werden kann. Es sollen neue Wege zur Forderungsrealisierung für kleinere, wie auch für gößere Verwaltungen aufgezeigt werden. Ziel soll es sein, dass die Teilnehmenden ihre Vollstreckung optimieren und ein zeitgemäßes Forderungsmanagement unter Einbeziehung der Digitalisierung einführen können.

Zusätzliche Hinweise

Dieses Seminar wird in Abstimmung mit dem Fachverband der Kommunalkassenverwalter e.V. und dem Bund der Vollziehungs- und Vollstreckungsbeamten e.V. als Grundlagenseminar für den Vollstreckungsinnendienst empfohlen. Das Seminar ist auf die Belange der kommunalen Verwaltungen ausgelegt und soll eine Gesamtübersicht über die Möglichkeiten der Forderungsrealisierung geben.

Referent/-in

Karl-August Petersen , Amt Eiderstedt

Gebühren

360.00 EUR
zzgl. Tagungspauschale
Roter Punkt
Termin
20.06.2022 - 21.06.2022 , 14 Stunden
20.06.2022 von 09:30 bis 17:00 Uhr,
21.06.2022 von 08:30 bis 17:00 Uhr
Ort
VeranstaltungsZentrum Kiel
Kiel