Logo

Die Unterschwellenvergabeordnung – UVgO – Vertiefung
12004

Vergabe von Liefer- und Dienstleistungsaufträgen – auch an Freiberufler

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen öffentlicher Auftraggeber, die mit der Vergabe oder Prüfung von Liefer- und Dienstleistungsaufträgen unterhalb des EU-Schwellenwertes befasst sind und bereits Grundkenntnisse haben. In Schleswig-Holstein ist die UVgO seit 1. April 2019 mit Abänderungen anzuwenden.

Inhalte

Gesamtüberblick über die neue Unterschwellenvergabeverordnung mit Vertiefung der Änderungen/Neuregelungen gegenüber der bisherigen VOL/A.

Besondere Schwerpunkte sind u.a:
  • Preisverhandlung – zulässig? Was ist zwingend zu beachten?
  • Rahmenvereinbarungen
  • Wertungsmatrix für Produkte und freiberufliche Leistungen (nicht nach HOAI)

Ziele und Methoden

Dieses Seminar ergänzt das Einstiegsseminar 12002 und setzt Grundkenntnisse voraus. Da die UVgO erheblich umfangreicher als die alte VOL/A ist und zudem Änderungen, Ergänzungen und Neuregelungen beinhaltet, ist eine Aufteilung in zwei Seminare, die sich ergänzen, erstmalig in 2018 erfolgt und wird wegen der positiven Resonanz beibehalten. Dennoch ist es unumgänglich, dass zum Gesamtverständnis Grundlagen (Seminar 12002) auch hier kurz mit behandelt werden. Dies ermöglicht aber auch bei entsprechendem Vorwissen ohne vorherige Teilnahme am Seminar 12002 direkt dieses Seminar zu besuchen.

Zusätzliche Hinweise

Der öffentliche Auftraggeber wird hier mit einer sehr umfangreichen Änderung konfrontiert, die aber auch Erleichterungen bieten kann. Dieses Seminar vertieft/ergänzt die Grundlagen von 12002.

Referent/-in

Ralf Neumann, Dipl.-Ing.

Gebühren

190.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
27.06.2022 , 7 Stunden
27.06.2022 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm