Logo

Vermögenserfassung und -bewertung im Hinblick auf die Erstellung der Eröffnungsbilanz

69200

Modul I - Teil 1 - Grund und Boden und Gebäude

Zielgruppe

Kämmerer, Projektmitarbeiter/innen; Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Inhalte
  1. Grundlagen
  2. Übungsbeispiele
Ziele und Methoden

Die kommunale Bilanz und deren Erstellung ist eine der großen Herausforderungen der Umstellung auf das neue Rechnungswesen. In diesem zweitägigen Seminar dreht sich alles rund um die Inventarisierung und Bewertung des Grund und Bodens und der Gebäude. Sie lernen weiterhin wie die kommunale Bilanz aufgebaut ist, bekommen Lösungswege für üblicherweise auftretende Probleme aufgezeigt und vertiefen dies in diversen Übungsaufgaben. Im Vordergrund steht die in der Praxis bewährte Methodik der Erfassung und Bewertung im doppischen "Dreiklang": Erstellung von Einzelbewertungsvermerken, Bestandsübersichten und dem Bilanzhandbuch.

Zusätzliche Hinweise

Es werden an beiden Tagen Grundlagen und praktische Übungsbeispiele vermittelt. In Teil 2 dieses Moduls (Seminar 69201) finden Sie weitere wichtige Praxisanwendungen zur Erfassung und Bewertung des Vermögens in der Eröffnungsbilanz.

Referent/in
Frank Dieckmann, Diplom-Volkswirt , Uelzener Doppik Beratungsgesellschaft mbH
Gebühren
330.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
19.03.2018 - 20.03.2018 , 14 Stunden
Anmeldeschluss: 05.02.2018
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm