Logo

Verkehrssicherungspflicht für kommunale Baumeigentümer

56402
Zielgruppe

Mitarbeiter/innen der Bauhöfe und Grünflächenämter, Hausmeister/innen und Schulhausmeister/innen.

Inhalte
  1. Rechtliche Vorgaben
  2. Körpersprache der Bäume, Defektsymptome, Auffälligkeiten
  3. Zweistufiges Baumkontrollsystem
  4. Roter Faden der Baumkontrolle
Ziele und Methoden

Im Rahmen der kommunalen Verkehrssicherungspflicht sind Baumkontrollen durchzuführen. Die Teilnehmer/innen werden in die Lage versetzt, an Hand des zweistufigen Baumkontrollsystems und des sogenannten "Roten Fadens der Baumkontrolle" beurteilen zu können, welche Bäume wie häufig und wie intensiv kontrolliert werden müssen. Praktische Baumansprachen vor Ort dienen zur Vertiefung des Erlernten.

Referent/in
Hartwig Kahnt, Dipl.-Ing., Baum-Sachverständigenbüro Kahnt
Gebühren
150.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
15.08.2019 , 7 Stunden
Anmeldeschluss: 04.07.2019
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm