Logo

Fehler vermeiden - Verjährung und Verjährungsunterbrechung im kommunalen Recht

69628

Nicht für den Bereich Sozialrecht konzipiert!

Zielgruppe

Kassenleiterinnen und Kassenleiter und Finanzbuchhalterinnen und Finanzbuchhalter sowie Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter aus den Bereichen Gebühren, Abgaben und Steuern. Alle, die die "Niederschlagungsliste" führen.

Inhalte
  1. Die rechtliche Bedeutung der Verjährung in der Forderungsdurchsetzung - Insolvenzverfahren
  2. Die Arten der Verjährung
  3. Verjährungsfristen
  4. Maßnahmen zur Unterbrechung der Verjährung
  5. Verjährungshemmende Maßnahmen
  6. Besonderheiten bei Ratenzahlung, Stundung und Niederschlagung von Forderungen
Ziele und Methoden

Ziel des Seminars ist die Vermittlung der Rechtslage anhand von Fallbeispielen für Praktiker. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen anhand von Prüfungsschemata die praxisgerechte Lösung ihrer "Verjährungsfälle" erlernen.

Zusätzliche Hinweise

Praktische Fälle und Fragen können bis 4 Wochen vor Seminarbeginn bei KOMMA eingereicht werden. Später eingehende Fälle und Fragen können nicht berücksichtigt werden. Dieses Seminar wird in Abstimmung mit dem Fachverband der Kommunalkassenverwalter e. V. und dem Bund der Vollziehungs- und Vollstreckungsbeamten e.V. als Grundlagenseminar für die Vollstreckung empfohlen, um das notwendige Grundwissen für eine korrekte Erledigung der Kassengeschäfte in den Kommunalkassen zu erlangen.

Referent/in
Sigrun Römer, Fachanwältin für Steuer- und Insolvenzrecht , Römer Rechtsanwaltskanzlei
Gebühren
210.00 EUR
zzgl. Tagungs- oder Übernachtungspauschale
Roter Punkt
Termin
04.06.2019 , 7 Stunden
Anmeldeschluss: 23.04.2019
Ort
Verwaltungsakademie
Bordesholm